Screenshot 2015-04-20 10.49.26

Sprache und Musik in Bewegung Eurythmie – Aufführung des Kairos Projekt-Ensemble

3.6.2015 – 20 Uhr
Freie Waldorfschule Graz, Festsaal

Eintrittspreise:
Vorverkauf € 18.-
Abendkasse € 20.-

Kartenvorverkauf im Schulbüro

 

Die Eurythmie ist eine neue Tanzkunst, von Rudolf Steiner Anfangs des 20. Jh. ins Leben gerufen. Aus dem Griechischen Übersetzt bedeutet es „Schöner Rhythmus“ und soll, wie alles Schöne und Rhythmische unsere Seele, unser Herz berühren und beleben.

Das Kairos Projekt-Ensemble aus Dornach/Schweiz versucht aus einem gemeinsamen Bewegungsstrom heraus dem Publikum ein Zusammenwirken von Zeit, Bewegung und Zwischenraum zu zeigen. Das Innehalten und Verweilen lädt den Zuschauer ein, sein Herz zu öffnen und Kraft zu schöpfen für den Alltag.

„Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“ Wie ein roter Faden zieht sich die Aussage des Autors von „Der kleine Prinz“ durch das Programm. Durch die Auswahl an Texten von J.W. Goethe, A. Strindberg, R. Steiner und anderen ist stets die Frage präsent: Wie kann mich ein schauendes und wahrnehmendes Herz durch das Leben begleiten, ohne durch die Anforderungen des Alltags zu erblinden?

Kompositionen von J.S. Bach, F. Schubert, M. Hauer u.a. geben der Aufführung die entsprechende musikalische Färbung und werden durch die Eurythmie zu einem schöpferischen Erlebnis geführt.
(Klaus Suppan)

Info Plakat