DSC_0037

Freie Waldorfschule Graz – Kompetent im Team

Kindern, Eltern, Lehrer gewinnen Jurypreis des Verbands pro: Holz

In der Unterstufe der Waldorfschule wird die praktische Begegnung und Erfahrung mit der Arbeitswelt betrieben: Jedes Jahr wird ein kleines Bauprojekt – kindergerecht – realisiert.

Dass es sich hierbei keineswegs nur um ein dekoratives Übungsbauwerk handelt, sondern als echte Bereicherung des Schulgeländes handelt, zeigte die vollendete und prämierte Erweiterung des Foyers der 4. Und 5. Schulstufe.

Aus einer Notwendigkeit heraus mehr Platz für unsere Kinder zu schaffen, entstand in einer nur zwei wöchigen Planungs- und Zustimmungsphase unter dem Initiator Wolfgang Lambauer und seinem Elternteam das Projekt „Holz isoliert“.

Unter der fachlichen Anleitung des Schülervaters Franz Steiner errichtete die 4. Schulstufe, zusammen mit Ihrem Lehrer Bogdan Rahaian, dem Hauswart Josef Lafer und dem Elternteam der Klasse eine Vergrößerung des Foyers, indem sie alte Wände entfernten und durch eine erweiterte Wand ersetzte. Da wurde geplant, gesägt, gehämmert … Dabei kam eine mehrschichtige, klimaregulierende Holzschindelwand zum Vorschein, die schon beim Sommerfest von vielen Besuchern als grosse Bereicherung für dieses Gebäude empfunden wurde.

Einen neuen Weg ging dann auch unserer neuer Geschäftsführer Bernd Graze, indem er das Initiativ Projekt „Holz isoliert“ bei pro:Holz Steiermark, dem Verband der steirischen Holz und Forstwirtschaft einreichte.

pro:Holz Steiermark bewertete das Projekt in mehreren Kategorien und fand, dass es aus den 30 eingereichten Vereinsprojekten so großartig gelungen war und den Werkstoff Holz mit seiner vollen Nachhaltigkeit einsetzte, dass sie es mit dem 1. Preis der Jury auszeichnete.

Am Mittwoch, den 7. Juli über gab Herr Baron Franz Mayr-Melnhof Saurau (Verband pro:Holz) den Preis im Wert von 1000€ den Kindern und der Schulgemeinschaft, die in einem Festakt mit einem Musikprogramm der Oberstufe den Preisgewinn feierten.

Erfreut erlebten alle Beteiligten an diesem Festtage, dass Gemeinschaft, unter Beteiligung aller vorhandenen Potentiale, technische, ökologische und soziale Kunstwerke möglich machen:

Durch Lernen mit Kopf, Herz und Hand!

Text: Wolfgang Lambauer (Schülervater) & Dr. Ernst Rose (Lehrer an der Freien Waldorfschule Graz)