Pädagogik Kindergärten

Sinnespflege

In unseren Einrichtungen erfahren und begreifen die Kinder ihre Umgebung mit allen Sinnen.
Die Spielmaterialien bestehen ausschließlich aus Naturmaterialien – Holz, Wolle, Seide…
Unsere Räume und Gärten sind auf diese sinnvollen Aspekte hin gestaltet.
Sinnvolle Tätigkeiten der Pädagoginnen stiften Sinn, Lebensfreude und Selbstbewusstsein.

Vorbild & Nachahmung

In den ersten sieben Lebensjahren lernt das Kind durch Nachahmung. Es lernt vom Erwachsenen ohne belehrt zu werden: Das Aufrichten und das Gehen, die Sprache, das Denken.

Es ahmt die Erwachsenen nach:
ihren Umgang mit anderen Menschen,
ihren Umgang mit den Dingen,
ihre Lebensfreude,
ihre Hingabe an das, was sie tun und alles andere auch…

DSC_0005

Rhythmus & Wiederholung

Die gesunde Basis all unserer Aktivitäten ist der gute Rhythmus: Tagesrhythmus, Wochenrhythmus, Jahresrhythmus.

Das Ziel ist Rhythmus, durch den die Kinder ein kraftvolles Verbundensein mit der Welt erlangen und die Kräfte zum Bejahen und Meistern von Widerständen entwickeln können. Oftmaliges Wiederholen von Fingerspielen, Reigen, Tänzen, Geschichten und Spielen weckt die Fantasie, gibt Orientierung und Sicherheit.

Kunst im Kindergarten

Die Kinder malen Aquarellbilder, erleben Eurythmie (Bewegungskunst mit Sprache und Musik), sie plastizieren, erfahren Musik in ihrer ganzen Bandbreite und sind handwerklich-künstlerisch tätig.

Eurythmie

Eurythmie (griech.: schöne, harmonische Bewegung) hilft den Kindern, sich zu selbständigen Menschen zu entwickeln, ohne den Bezug zu einer geistigen Welt zu verlieren.

„ Oh Mensch lerne tanzen, sonst wissen die Engel im Himmel nichts mit Dir anzufangen.“ ( Augustinus )