Neues Erasmus+ Projekt „working together in Europe, 2019-21“ genehmigt!

Im Mai erreichte uns die gute Nachricht, dass unser neu beantragtes Erasmus+ Projekt im Berufsbildungsbereich von der österreichischen Nationalagentur genehmigt wurde. Knapp 100 SchülerInnen der teilnehmenden Waldorfschulen werden mit finanzieller Unterstützung im Projektzeitraum Juni 2019 bis Mai 2021 ihre schulischen Praktika im europäischen Ausland absolvieren können. Die ersten Nutzer des neuen Projektes sind 10 Schülerinnen und Schüler der 11. Klasse, die ihr Parzivalpraktikum bei Partnereinrichtungen- und betrieben in den Ländern Island, Norwegen, Dänemark, die Niederlande, Italien, Kroatien, England und Irland absolvieren werden.

Für mindestens 5 Wochen werden sie erste Arbeitserfahrungen im Ausland in Tourismus Betrieben, Kindergärten, Theatern und Werkstätten sammeln. Persönliche Herausforderungen sind zu meistern, denn man muss sich mit einer neuen Kultur, fremden Menschen und einem ungewohnten Umfeld auseinandersetzen und auch sprachliche Hürden überwinden.

Allen Schülerinnen und Schülern der 11. Klasse wünsche ich ein erfolgreiches Praktikum, viele Erfahrungen und spannende Begegnungen!

Sigrid Lagarde, Erasmus+ Koordinatorin FWS-Graz

 

„Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.“