STYRRION – Regionalwährung

Der STYRRION ist eine Regionalwährung, die regionale Betriebe durch Kundentreue stärken und vernetzen will, sodass das Geld in der Region bleibt. Für den vermehrten Umsatz zahlt der STYRRION-Betrieb einen Regionalbeitrag, der Bildungseinrichtungen zugute kommt. Die Freie Waldorfschule Graz ist eine solche begünstigte Einrichtung. Eltern, die den STYRRION benützen, können den Regionalbeitrag, der durch ihren Kauf anfällt, ihrem Schulgeldbeitrag gutschreiben lassen.

Der STYRRION kann 1:1 mit Euro erworben werden. Ausgabestellen sind die

  • Wirtschaftsgemeinschaft der Freien Waldorfschule Graz (Bürostunden: Montag und Freitag von 11:30-13:00 Uhr)
  • das STYRRION-Service im Steingarten der Schule (jeden Mittwoch von 14-15:30 Uhr)
  • Waldviertlergeschäft GEA in der Griesgasse 4 (Mo-Fr 10-18 Uhr, Sa 10-17 Uhr)

Die beste Möglichkeit, sich regelmäßig mit STYRRION einzudecken ist ein Abonnement, das monatlich zugestellt wird. Der STYRRION ist durchschnittlich ein Jahr gültig. Das soll sicherstellen, dass er möglichst rasch umläuft.

Mehr über den STYRRION können Sie  auf der Homepage www.styrrion.at erfahren. Hier finden Sie auch eine Liste jener Betriebe, die den STYRRION als Zahlungsmittel annehmen. 

 

Der STYRRION-Betrieb gehört zur Wirtschaftsgemeinschaft der Schule und ist eines der Wirtschaftsprojekte, an denen Schüler der 7. Klasse mitarbeiten. Sie lernen dabei Grundelemente des Bankgeschäftes und üben sich in der einfachen Buchführung.